Fraunhofer-Gesellschaft

Forschen für die Praxis ist die zentrale Aufgabe der Fraunhofer-Gesellschaft. Die 1949 gegründete Forschungsorganisation betreibt anwendungsorientierte Forschung zum Nutzen der Wirtschaft und zum Vorteil der Gesellschaft. Vertragspartner und Auftraggeber sind Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie die öffentliche Hand.

Die Fraunhofer Gesellschaft betreibt in Deutschland derzeit mehr als 80 Forschungseinrichtungen, davon 57 Institute. 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, überwiegend mit natur- und ingenieurwissenschaftlicher Ausbildung, bearbeiten das jährliche Forschungsvolumen von 1,4 Milliarden Euro.

Niederlassungen in Europa, in den USA und in Asien sorgen für Kontakt zu den wichtigsten gegenwärtigen und zukünftigen Wissenschafts- und Wirtschaftsräumen.

Das Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme in Duisburg (IMS) wurde 1984/1985 gegründet und beschäftigt heute mehr als 200 Mitarbeiter. Mit seiner Kompetenz in den Bereichen CMOS Bauteilen und Technologieentwicklung, Sensorik und Mikrosystemtechnik, Chip Design und ASIC Pilotfertigung sowie der Transpondersysteme deckt das Fraunhofer IMS die gesamte Breite der Mikroelektronik ab. 

In den letzten Jahren wurden folgende Geschäftsfelder am IMS permanent weiter ausgebaut:

  • Pressure Sensor Systems
  • CMOS-Imager
  • Wireless & Transponder Systems
  • ASIC Fertigung
  • Ambient Intelligence Systems
  • Devices & Technology

Für diese Aktivitäten wurden ams IMS die Kompetenzen HW-Design, SW-Design, ASCI-Design und Process Development aufgebaut und nachhaltig gestärkt. 

Das Fraunhofer IMS ist nach DIN EN ISO 9001 und ISO TS 16949 zertifiziert.  

Weitere Informationen finden Sie unter www.ims.Fraunhofer.de